Werbung

Durchstöbern

N8, Mojito, Enchilada – wer abends in Halle gemütlich ausgehen und leckere Cocktails schlürfen will, hat eindeutig die Qual der Wahl. Knapp 30 Bars hat die Innenstadt zu bieten, verteilt auf mehrere Straßenzüge, von denen einige nah genug beieinander liegen, um bequem von einer Kneipe zur nächsten zu wechseln, während sich für andere schon eine kurze Fahrt mit der Straßenbahn lohnt.

Am dichtesten mit Bars besiedelt ist die Innenstadt nördlich des Marktplatzes. In der Großen Ulrichstraße tummeln sich eine Handvoll Bars, direkt daneben aber, in der Kleinen Ulrichstraße – von den Hallensern liebevoll „Kleine Uli“ genannt – reiht sich eine Bar an die nächste. Hier gibt es für jeden Geschmack den richtigen Ort: Irish Pubs, Szenebars, eine Kinobar. Mit oder ohne Speisen, Schwerpunkt auf Cocktails oder exotischen Teesorten: Wer seine individuellen Lüste befriedigen möchte, hat hier mehr als reichlich Auswahl.

Nur ein kleines Stück weiter, am nördlichen Ausgang der Ulrichstraßen, folgt schon die nächste „Kneipenmeile“: Auch am Universitätsring bieten zahlreiche Bars gemütliche Sitz- und Trinkgelegenheiten. Nicht nur Studierende können hier nach einem harten Tag so richtig abschalten.

Auch auf der anderen Seite vom Markt, in Richtung Franckeplatz, können Freunde des gepflegten Cocktails oder Feierabendbieres fündig werden: In der Sternstraße drängen sich die Bars und Kneipen aneinander und an warmen Sommerabenden herrscht hier genauso großer Betrieb wie in der Kleinen Uli.

Ein Stück weiter nördlich, am Reileck, schließlich findet sich eine weitere Ansammlung bunter, origineller und vor allem preisgünstiger Bars. Kein Wunder: Gleich hinter dem Reileck schließt sich das Paulusviertel an, traditionellerweise Halles Studentenviertel. Aber auch schon auf dem Weg zum Reileck, die ganze Geiststraße entlang, gibt es reichlich Bars und Lokalitäten.

Diese große Auswahl an Bars garantiert nicht nur für jeden Geschmack das Richtige, sondern auch für jeden Geldbeutel. In der Regel bekommt man einen Cocktail für 5-8 €, je nach „Ausstattung“ natürlich. Und ein Bier kann man schon für 2-3 € genießen. Je nach Bar oder Extra-Wunsch ist hier nach oben natürlich einiges möglich.
Wer es spezieller mag, findet auch das typische Hallesche Bier, ein „dunkles Hallsch“, unter anderem auf der Karte vom Brauhaus, in der Nähe des Marktplatzes.
Die ganze Palette von Bars bietet für jeden Geschmack etwas: Da gibt es mexikanischen Flair (Enchilada, Mextreme), amerikanisches BBQ (The One), Irish Pubs, russische Spezialitäten, mit dem Zazie in der Kleinen Uli sogar eine Kinobar, die zum gemütlichen Cocktail vor oder nach dem Film einlädt, und und und. Wer also in Halle nichts zum Ausgehen findet, ist selber schuld!