Werbung

200.Todestag von Johann Christian Reil

0

Bergzoo gedenkt Reil

Hallenser kennen das Reileck, auch die Reilstraße in ihrer Stadt.  Aber sie wissen meist nichts über den Namensgeber. Es ist Johann Christian Reil, der 1759 in Ostfriesland geboren wurde und 1813 in Halle verstarb, genauer gesagt am 22.November, also vor 200 Jahren. 

Reil war Arzt, Wissenschaftler, Physiologe und Psychologe. Er zeichnete sich insbesondere durch seine soziale und humanitäre Einstellung aus. Tatkräftig wirkte er bei dem Aufbau der Wirtschaft der Stadt Halle mit, die nach der Völkerschlacht  ruiniert war.  In seinen Veröffentlichungen befasste er sich mit dem sogenannten Seelenorgan wurde zum Vorbereiter der Psychotherapie. Er erwarb sich populären Ruhm und er war ein brillanter Magnet für seine Mitmenschen, Patienten, Kollegen und sogar Dichter.

Johann Christian Reil: GrabDas Grab von Johann Christian Reil befindet sich im heutigen Bergzoo auf dem Reilsberg. Die Grabstätte, ein prähistorisches Steingrab, hatte sich Reil schon zu Lebzeiten ausgesucht. Der Reilsberg und das Gelände drumherum  sind inzwischen dem Bergzoo zugeschlagen. Hier trafen sich am 22.November 2013 Freunde des Bergzoos, schmückten das Grab mit einem Blumenstrauß und gedachten dieses großen Bürgers der Stadt Halle.

Anschließend lud der Zoodirektor Andreas Jacob zu einer festlichen Vortragsveranstaltung im Raubtierhaus ein:

  • Prof. Dr. S. Zierz von der Universität Halle referierte über “Reil als Neurologe“ und
  • Dr. R. Piechocki  informierte über „Reil im Spannungsfeld von Aufklärung und Romantik“.

Die Vorträge beleuchteten verschiedene Aspekte des Wirkens und Nachwirkens von Johann Christian Reil. Die Raubtiere interessierte das naturgemäß nicht und sie brüllten einfach mal dazwischen. Die Löwinnen fanden sogar Gefallen an einigen bärtigen Gästen, die sie wohl für merkwürde Löwenmänner hielten. Die Glasscheiben verhinderten aber glücklicherweise weitere Annäherungsversuche.

Ein anschließendes lockeres Beisammensein ermöglichte einen ungezwungenen Gedankenaustausch. Ein großes Lob an den Zoodirektor und allen, die die Erinnerung an diesen großen Bürger der Stadt Halle bewahren.

Über den Autor

Hans J. Ferenz ist freier Autor. Er schreibt über wissenschaftliche und kulturelle Ereignisse für Print- und Internetmedien.

Hinterlassen Sie einen Kommentar