Werbung

Spanische Nacht mit der Staatskapelle Halle

0

Keine Lust mehr auf matschnassen, fast schneelosen Winter? Sehnsucht nach sonnigen, mild-temperierten Frühlingstagen? Urlaubsreif? Dann lassen Sie sich von der Staatskapelle Halle am 1. Februar 2015 zu einer stimmungsvollen Spanischen Nacht in der Händelhalle Halle (Saale) entführen. Es erwartet Sie ein ganz besonderes Konzerterlebnis.

Der Chefdirigent der Staatskapelle Halle, Josep Caballé – Domenech präsentiert ein für Halle (Saale) ganz sicher einmaliges Konzertprogramm, welches nicht nur spanische und katalanische Komponisten, wie

  • Xavier Montsalvatge,
  • Manuel de Falla,
  • Federico Chueca oder
  • Pablo Sorozábal vorstellt,

sondern mit dem Fandango, der Carcelera und der spanischen Operette, der Zarzuela typisch spanische Formen des Musiktheaters und des Tanzes aus Spanien vorstellt. Neben der spanischen Sopranistin Carmen Solis wirkt auch die gleichfalls aus Spanien stammende Flamenco-Tänzerin Elena Algado mit. Caballé wird moderierend den Konzertgästen die bei uns weniger bekannten spanischen Komponisten vorstellen.

Naturgemäß wird ein Künstler durch seine Herkunft geprägt. GMD Josep Caballé – Domenech ist in Barcelona, der Hauptstadt der Autonomias Historicas Catalunya geboren, deren Geschichte bis weit in vorchristliche Zeit zurückreicht. So verwundert es nicht, dass Caballes musikalische Vorlieben durch die katalonische und spanische (kastilianische) Musik geprägt sind. Er und die eingeladenen, mitwirkenden Künstlerinnen verleihen mit ihrer Kompetenz dem spanisch-katalanischem Abend höchste Authentizität.

Was kann man mehr erwarten?

Sonntag 1.Februar 2015, 19.30 Uhr, Händelhalle Halle (Saale)

Diesen Inhalt teilen!

Über den Autor

Hans J. Ferenz ist freier Autor. Er schreibt über wissenschaftliche und kulturelle Ereignisse für Print- und Internetmedien.

Hinterlassen Sie einen Kommentar